Das Circus HalliGalli Phänomen

Aus Pufopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Circus HalliGalli Phänomen stellt eine soziale und mentale Sackgassensituation dar, die auftritt, wenn sich die Idee für eine wiederkehrende Handlung, die auf kurzfristige Sicht angemessen erscheint, bei ihrer Durchführung über einen längeren Zeitraum als Fehlentscheidung herausstellt. Speziell bei öffentlicher Präsentation bzw. Durchführung dieser Handlung kann den Erwartungen dann nicht gerecht werden. Das Phänomen zählt zu den pufosophischen Grundlehren.

Definition

Den Sachverhalt des Circus HalliGalli Phänomen formulierte der Medienexperte, -konsument, -rezipient, -analyst, -psychologe, -wissenschaftler, -gestalter, -berater, -fachwirt, -journalist und -kritiker Florentin Will erstmals in einer Debatte mit Stefan Titze im Erfolgspodcast DAS PODCAST UFO: "Das 'Circus HalliGalli Phänomen' beschreibt für mich eine Struktur, aus der man nicht mehr raus kommt. Circus HalliGalli hatte ja diesen Countdown in der ersten Folge und ich glaube die ersten fünf Folgen dachten die sich: 'Was für eine geile Idee'. Aber so nach der zehnten Folge denken die sich: 'Fuck, wir müssen uns jede Woche was neues überlegen.'" (Florentin Will, Folge 003 MAGNETE/MAILS, 48:12)