Das Fuchs-Phänomen

Aus Pufopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Fuchs-Phänomen findet erstmals in Folge UFO121 Waschende Maschine Erwähnung. Hier wird es von Florentin Will zunächst als "das Fuchsproblem, dieses Fuchs-Ding" benannt, später dann als Das Fuchs-Phänomen deklariert, dessen Abkürzung "FF" lauten soll. Es bezeichnet gemeinhin das reflexartige Schlagen oder Erwürgen (Affekthandlung).

Beispiele

  • FF-Archetyp:

Florentin wurde beim Joggen von einem Fuchs gebissen [s.a. Florentin Will 4.3, 4.7]. Bei künftigen Nachtläufen ängstigte er sich weniger davor, erneut gebissen zu werden, sondern vielmehr, bei einem weiteren Zusammentreffen mit Reineke Fuchs als Schutzhandlung nach diesem zu treten (Konditionierung).

  • Im Kino:

Florentin fürchtet, aus Hass resp. Zorn auf während einer Kinovorstellung redende Menschen handgreiflich zu werden.

  • Liam Neeson in "The Grey - Unter Wölfen":

Hier werde deutlich, wohin der "Wildnisaspekt des menschlichen Lebens" (Zit. Will) führen kann.

Verbreitung

Stefan Titze ist das Phänomen bzw. der Fuchs-Vorfall nicht bekannt, weshalb er von Florentin aufgeklärt werden muss. Letzterer verweist überdies auf die Dokumentation des Ereignisses in der Pufopedia (Stefan: "Erwartest du, dass ich das weiß?" - Florentin: "Schau in die Pufopedia [...]").