Der 300-Dollar-Mann

Aus Pufopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 300-Dollar-Mann (Eigenschreibweise 300 Dollar Mann, bürgerlicher Name Nico) ist der reichste Hörer des Erfolgspodcasts DAS PODCAST UFO. Er spendete via Patreon $300 an DAS PODCAST UFO und erkaufte sich damit einen Gastauftritt als Hörergast, der in Folge 122 realisiert wurde.

Aussehen

Der 300-Dollar-Mann hat eine schlanke Statur mit ungesunder Körperhaltung und trägt einen Bart.

Leben und Wirken

Der Reichtum des 300-Dollar-Manns begründet sich laut eigener Aussage darin, dass er (trotz Bart) noch bei seinen Eltern wohnt und daher so gut wie keine Ausgaben hat. Weil er nur etwa 30% seines Lebens außerhalb des Hauses verbringt, macht er bedenklich wenige Erfahrungen mit der Außenwelt. Um in der Gegenwart seiner Freunde darüber hinwegzutäuschen, gibt er hin und wieder Anekdoten aus dem Erfolgspodcast DAS PODCAST UFO als seine eigenen aus. In der 6./7. Klasse durchlebte er seine Emanzipation von der Schreibschrift hin zur Druckschrift (bzw. "sowas in der Art"). Heute widmet er den Großteil seiner Zeit, in orthopädisch bedenklicher Haltung unter einer Dachschräge auf seinem Bett sitzend, diversen Videospielen und der Videoplattform Youtube.

Selbstreflexion

Der 300-Dollar-Mann betrachtet sich als Maler, der über eine alte, hässliche, dreckige Leinwand etwas malt, das schön und selbstbewusst aussieht, aber nicht dauerhaft über sein wahres Ich hinwegtäuschen kann.

Persönlichkeit

Nach Stefans Theorie fällt jemand, der sich in einen Podcast einkauft, in eine der drei Klassen:

a) Creep
b) Vollidiot
c) jemand, der etwas verkaufen will

Der 300-Dollar-Mann gibt an, sowohl a), b) als auch c) zu sein, und beginnt umgehend, seine kurzzeitige Medienpräsenz zu nutzen, um den neuen Speckweg 3000 zu bewerben. Böse Zungen munkeln, unter diesen Umständen hätte er auch $3000 spenden können.

Sketch-Idee

Der 300-Dollar-Mann erzählt, ihm sei im Supermarkt eine Sketch-Idee gekommen.

Handlung
In einer Kassensituation bezahlt der Protagonist mit Karte und muss daraufhin den Beleg unterschreiben (damit der Kassierer so tun kann, als würde er die Unterschrift mit der auf der Karte vergleichen). Bevor er unterschreibt, nimmt er sich die Zeit, den Text auf dem Zettel, der so lang ist wie sein Unterarm, vollständig durchzulesen. Die hinter ihm Wartenden sind hochgradig genervt. Die Pointe: Der nächste Kunde bekommt ebenfalls den Zettel (statt PIN-Eingabe) vorgelegt und liest auch alles durch.

Kritik
Florentin bewertet den Sketch mit einem begeisterten "Nicht schlecht!"
Stefan meint, mit diesem Sketch hätte der 300-Dollar-Mann das leider bereits in der Vergangenheit liegende Autoren-Casting (für Gute Arbeit Originals?) gewonnen.

Trivia

  • 2 Personen schulden ihm insgesamt einen Betrag von über 300€.
  • Er kam schon privat mit dem Federproblem in Kontakt.
  • Er möchte nicht darüber sprechen, warum er eine Feder kaufen wollte.
  • Er hat bereits einen Menschen ins Gesicht geschlagen. Seine Faust erreichte dabei eine Geschwindigkeit von ca. 21 km/h.
  • Er nutzt eine 1-Mann-Whatsapp-Gruppe (mit sich selbst) als Notiz-App.
  • Ihm ist aufgefallen, dass Stefan und Florentin im Erfolgspodcast DAS PODCAST UFO gelegentlich über Sachen reden.