Die Reisepass-Storyline II

Aus Pufopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Reisepass-Storyline II (Alternativtitel: Das passt schon) stammt aus den Erzählungen der Folgen UFO229 Klemmbau und UFO230 Wildwasser. Diese Storyline aus dem Jahr 2020 stellt den zweiten Teil der Reisepass-Storyline-Trilogie dar. Der erste Teil Die Reisepass-Storyline erschien 2017, der dritte Teil Die Reisepass-Storyline III ist in Planung. Die Regie und das Drehbuch für den zweiten Teil übernahm, wie beim ersten Teil, das Kölner Bürgeramt.

Diese Storyline erzählt die spannende Geschichte von Florentin Will, der beim Kölner Bürgeramt ohne gültigen Ausweisdokument einen neuen Reisepass beantragt. Dort gerät er – ähnlich wie Stefan Titze-Titze im ersten Teil – in so manch knifflige Situationen.

Handlung

Florentin benötigt einen neuen Reisepass, weil er wieder menscheln will. Sein alter Reisepass war bereits sechs Monate abgelaufen. Aber nun kommt der besondere Twist: sein Personalausweis war bereits 2013 abgelaufen, auch den muss er nun beantragen. Der Sachbearbeiter wird von Minute zu Minute unruhiger.

Als der Sachbearbeiter Florentins Körpergröße anspricht (auf dem alten Personalausweis steht 1,77 m), bekommt Florentin leichte Angstzustände. Ist er in den letzten 7 Jahren kein einzigen Zentimeter gewachsen? Er durfte sich selbst nachmessen: 1,78 m – allerdings mit Schuhen. Florentin verschweigt diese Tatsache gegenüber dem Sachbearbeiter und kam auf die kongeniale Idee seine Körpergröße auf 1,79 m hochzuschummeln.

Trivia

  • Als Erinnerungsstück für sein „bescheuters“ Aussehen behielt Florentin seinen alten Personalausweis.
  • Das Kammerspiel wurde im größten Raum des Kölner Bürgeramtes gespielt.
  • Gastauftritt: Hazel Brugger spielt das Gute, die von Florentin ignoriert wird.
  • In seinen Erzählungen verteidigt Florentin sein Größenbetrug.
  • Stefan Titze sagte dreimal „Oh, [mein] Gott!“, während er den Worten Florentins lauschte.