UFO053 El Cajón

Aus Pufopedia
(Weitergeleitet von Folge 053)
Wechseln zu: Navigation, Suche
UFO053 El Cajón
Veröffentlichung 20. März 2016
Laufzeit 01:14:32 h
Link zum Blog UFO053 El Cajón
Link zum Download ufo53_fertig.mp3
Voting
4.00
(4 Stimmen)
Chronologie
vorherige Folge nächste Folge →

Folge UFO053 El Cajón erschien am 20. März 2016.

Beschreibungstext

Der FLO-STER und STEFAN DANGER kämpfen wieder vereinigt gegen ihren ärgsten Feind: GRAMMATIKO. Dieses mal mit ihrem spanischen Austausch-Podcaster Cajon Gutierrez. Macht Euch gefasst auf die Musicalnummer am Ende. Im Ernst. Es gibt eine. Ciao.

Inhalt

  • Eine kurze Gesangseinlage von Stefan und Florentin: The Ketchup Song von Las Ketchup.
  • Beide waren vor der Aufnahme bei LIDL, dort hat Stefan sich zwei Eier und ein isotonisches Getränk gekauft. Stefan erklärt, was „isotonisch“ ist. Florentin hat sich wiederum ein Ü-Ei gekauft.
  • Wer ist beliebter, Stefan oder Florentin?
  • Stefan erzählt über die Band Mando Diao und deren Unplugged-Konzert, Stefan erwähnt den Song Dance with Somebody in der Unplugged-Version.
  • Wichtige Randnotiz von Stefan: Die Reifen von Stefans Swagway sind aus Hartgummi.
  • Stefan war gestern so frustriert, dass er sich beim Kiosk einen Eisbecher von Ben & Jerry's gekauft hat (Sorte: „Half Baked“).
  • Florentin hat von einer Online-Petition gehört, die dafür ist, Vanilleeis zu verbieten, weil es zu langweilig sei.
  • Stefan beschwerte sich bei Lieferheld, da er um den Mindestbestellwert eines Lieferservices zu erreichen, ein Eisbecher von Ben & Jerry's dazu bestellt hatte, welches plötzlich nicht mehr vorrätig war. Auf Drängen des Lieferdienstes musste Stefan für 7€ ein stinknormales Vanilleeis bestellen, weil sich die Lieferung nun nicht mehr stornieren ließ. Durch Beschwerde seinerseits, erhielt Stefan einen 5€-Gutschein.
  • Florentin hätte bei KFC beinahe das falsche Menü bestellt und zu viel gezahlt, bemerkte den Fehler aber relativ schnell.
  • Weitere Gesangseinlagen von Stefan und Florentin:
  • Stefan war in einer Spielzeugfiliale zugegen (Toys “R” Us) und fand dort das Spiel Looping Chewie – das Kinderspiel Looping Louie nur mit „Star Wars“-Lizenz. Stefan ist davon mächtig begeistert, Florentin zweifelt wiederum an Stefans Geschmack. Florentin möchte Stefan einen Peilsender anhängen, weil sich Stefan ständig an sehr zweifelhaften Orten befindet. Florentin hätte nichts dagegen, wenn man ihm ständig orten würde.
  • Über House of Cards und AmazonPrime. Fehlkauf-Stefan war wieder im Einsatz, denn Stefan kaufte die neueste Staffel von House of Cards nur mit deutscher Sprachausgabe. Er wandte sich an den Amazon-Kundenservice, seine Bestellung wurde erfolgreich stoniert; er bekam die Originalversion. Im weiteren Verlauf sollte Stefan Verbesserungsvorschläge machen, wovon die Service-Mitarbeiterin sehr begeistert war: Macht's einfach wie Netflix. Die Service-Mitarbeiterin offenbarte gegenüber Stefan: „Ich nutze selber nur Netflix und es ist wirklich viel besser!“
  • Florentin empfiehlt die Sammelbox „Matrix – The Complete Trilogy“, da u. a. drei Kritiker die Matrix-Filme kommentieren und zerreißen.
  • Stefan stellt die These auf: „Die besten Filme sind immer auch die, die am besten parodiert wurden“.
  • Jeder hat mal seine einsamen Momente, auch Stefan. Er chattet seit einiger Zeit mit dem Kundenservice verschiedener Lieferdienstanbieter.
  • Florentin wurde am Bahnhof von einem Engländer angesprochen, weil dieser ein Ticket am Automat doppelt bezahlt hatte. Florentin benutzte in dieser Konversation mehrfach das Wort „mystery“.
  • Während einer Zugfahrt in einer Regionalbahn wurde er von einer Frau gefragt, wie der nächste Halt lautet. Florentin hatte keine Ahnung und zeigte auf einen Informations-Display am andern Ende des Abteils. Sie konnte von ihrer Position aus die Fahrgastinformationen nicht lesen. Mehrere Minuten lang stand sie auf der selben Stelle, nahm sich aber irgendwann ihr Herz in der Hand und ging zum Display. Florentin bemerkte allerdings kurze Zeit später, dass sowohl hinter ihm als auch hinter ihr ein Display war, wo sie dann leichter die Informationen einsehen konnte.
  • Fehlkauf-Stefan schlägt mal wieder zu und hat sich einen Pocket Synthesizer gekauft. Dieser ging in der Bahn von alleine an, Stefan hörte Musik über Kopfhörer und bemerkte erst beim Aussteigen, dass das Gerät seit einiger Zeit aktiv war und das gesamte Abteil unterhalten hatte.
  • Je nachdem, was Stefan für Songs hört, hat er ein anderes Mindset. Wenn er durch die Stadt läuft, die Leute beobachtet und dabei Walking Like an Egyptian der Band The Bangels hört, nimmt er die Szenerie humoristisch war. Wohingegen er bei Carmina Burana von Carl Orff ein gänzlich anderes Gefühl zu den Geschehnissen hat.
  • Apropos Carmina Burana. Stefan erzählt, dass er in seiner Schulzeit einen jungen Lehrer hatte, welcher zur ebenjener berühmten Musik ins Klassenzimmer kam. Dies führte dazu, dass der Lehrer sehr viel Autorität gegenüber Stefan und der ganzen Klasse hatte. Stefan spielt heute noch mit ihm Quizduell.
  • Beide diskutieren über die Audioqualität und insbesondere darüber, warum Florentin bei seinem 350€ teuren Mikrofon eine Socke als Popschutz nutzt.
  • Über Florentins neuem Podcastprojekt namens Last September in Monaco mit DeChangeman.
  • Laut Florentin ist Stefan ein hübscher Mann, meistens jedenfalls. Stefan stellt Florentin mehrere wichtige Fragen:
  1. „Wärst du lieber gutaussehend oder wahnsinnig sympatisch?“ – Antwort von Florentin: gutaussehend.
  2. „Wärst du lieber wahnsinnig dick oder wahnsinnig reich?“ – Antwort von Florentin: wahnsinnig reich.
  • Florentin hatte für seine neue WG in Köln einen WG-Casting veranstaltet. Einer der WG-Kandidaten studierte Katastrophenmanagent. Dieser erzählte, dass man ihm nach erfolgreichen Master-Abschluss auch als „Master of Disaster Managemant“ nennen kann. Florentin glaubt, dass er wohl gutaussehenden Menschen als neue WG-Mitbewohner wählen würde.
  • Es folgt nun das Hörspiel Miss Universe.
  • Stefan übersetzt Cajóns Aussagen.
  • Bürogeschichten. Florentin schickte fälschlicherweise acht Fotos an die btf-Kollegin Nora (die „andere Nora“). Zuhause schickte er die acht Fotos nochmal an den richtigen Kollegen, allerdings wurden die Fotos nacheinander versendet, sein Kollege schrieb ihm allerdings beim dritten erhaltenen Foto bereits „Passt. Danke!“.
  • Stefan guckte neulich beim Discovery Channel eine Dokumentation über Haie. Einige Haie wurden mit einem Peilsender ausgestattet, um mehr über das Leben der Haie zu erfahren. Ein Haie wird ständig von einer kleinen gelben Unterwasserdrohne verfolgt. Nervt es dem Hai? Was sagen die anderen Haie dazu? Hindert es dem Hai beim Jagen?
  • Florentin empfiehlt die Serie Die Ren & Stimpy Show.
  • Sie schauen aus dem Fenster.
  • Barbie Girl der Band Aqua wird kurz analysiert.
  • Über das Tanzen. Florentin tanzte bei der After-Show-Party des Deutschen Comedypreises, Stefan bewahrt das exklusive Videomaterial bei sich Zuhause. Stefan ist ein Fußtänzer.
  • Stefan regt sich über Facebook auf, denn nur einer hat seinen besten Gag unter einem englischen Wissenschafts-Post geliked. Als Florentin den Gag hörte, wurde es kurzzeitig still. Danach analysieren die Humor-Nerds seinen Gag.
  • Es folgt nun die neue Rubrik Dreh den Swap auf.
  • Stefan haut eine ICE-Geschichte raus. Er wurde von einer Schnaffnerin angeschrien, da sie wegen den Anschlusszügen mehrmals in Panik geriet.
  • Und nun ein weiteres Hörspiel: Isotonische Drinks.
  • Über den Sketch Conan Becomes A Civil War Reenactor, wovon Florentin sehr begeistert ist.
  • Florentin fragt sich, woher man weiß, dass die Erde sich dreht. Er wird von Dr. Stefan Titze aufgeklärt.
  • Florentin und Stefan führen ein improvisiertes Musical auf.