Trug Mockridge

Aus Pufopedia
Version vom 16. März 2019, 22:28 Uhr von Rootingo11 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trug Mockridge (* 21. März 1989 in Bonn) ist ein in Deutschland lebender Komiker und Zwillingsbruder des Entertainers Luke Mockridge. Im Gegensatz zu seinem berühmten Bruder ist Trug aber eine größere Bekanntheit bisher verwehrt geblieben. Sein Stil ist "Mockridgeesk" und seine Themen sind begrenzt auf die Popkultur der 90er Jahre. Was ihn von Luke Mockridge unterscheidet ist, dass seine Anekdoten entweder a) zu spezifisch sind, b) falsch wiedergegeben oder c) ausgedacht zur Täuschung des Publikums.

Beispiele

  • "Erinnert ihr euch noch daran, wie es war, in den 90ern, als man vor dem Fernseher saß und dann kamen die Simpsons? Und dann kam die Folge wo alle einzelnen Bewohner ihre eigene Geschichte bekommen und man freut sich voll weil man mag zwar Homer und Marge und Bart und Lisa, aber man hat über die Jahre auch die anderen Bewohner Springfields liebgewonnen? Und dann kommt die Stelle wo Rektor Skinner Oberschulrat Chalmers zum Essen einlädt, und er sagt es gibt gedämpfte Muscheln und man denkt sich ohje, wohin führt das? Und dann brennt sein Ofen an, und er geht rüber zu Krustyburger und holt dort einige Hamburger und serviert sie dann? Und dann sagt er er hätte gesagt, gedämpfte Huscheln und das seien Hamburger und das sei dialektbedingt? Und dann brennt seine Küche und er sagt, es sei Aurora Borealis? Da hat man als Kind schon gelacht, oder?"
  • "Sollen wir alle zusammen die Titelmelodie von Akte X singen? Ja? Erst mal Klavier. Düdüdü. 'Mulder, Mulder und Skully retten den Tag. / Er glaubt an Aliens / und sie glaubt an ihn / Skully kriegt irgendwann Krebs, weil die Schauspielerin schwanger war / niemand weiß, ob es Aliens gibt!' Und alle: 'Akte X! Und sonst nichts! Lass uns unsere Akten! Du Wicht!'"
  • "Wisst ihr noch als es am 13. April 1992 ein Erdbeben der Stärke 6,0 im Rheinland gab? Und ganz viele Menschen den Notruf anriefen?[1] Was sind das eigentlich für Menschen, die den den Notruf anrufen nach einem Erdbeben? Glauben die wirklich, die Lady vom Notruf hätte nicht bemerkt, dass die Erde bebt? Denken die: 'Ich sollte lieber anrufen, um nachzuchecken, ob das nur bei mir war.'? Und das Todesopfer dieses Erdbebens war eine 79 Jahre alte Frau. Ist die wirklich ein Todesopfer von dem Erdbeben? Wenn man kurz danach an Herzversagen stirbt? Wer sagt, dass die nicht auch so gestorben wäre? Wenn ich mich mit einem Messer in das Haus einer 80jährigen schleiche, und sie sich dann so erschrickt, dass sie an Herzversagen stirbt, bin ich dann ein Mörder? Bin ich Mörder? Sagt es mir! Was ist denn? Bin ich ein Mörder? Too soon? Leute, es ist 25 Jahre her! Dankeschön und schönen Abend Berlin!"