UFO180 Ja, ich kleckere!

Aus Pufopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Folge UFO180 Ja, ich kleckere! erschien am 16. August 2019.

Beschreibungstext

Mit dieser Folge verabschieden wir uns in eine kurze, zweiwöchige Sommerpause.

Vielen Dank an Max für das Intro!

Inhalt

  • Intro von Max (wahrscheinlich englisch ausgesprochen)
  • Florentin und Stefan philosophieren über Freundschaften. Stefan glaubt, dass im Allgemeinen andere Menschen besser mit ihm befreundet sind, als er mit ihnen befreundet ist.
  • Stefan löste mit seinem Besuch der Wagner-Festspiele einen Shitstorm aus. Florentin versucht ihn vor dem Shitstorm zu schützen, indem er ihm nur positives Feedback weiterleitet.
  • Stefan hat ein Foto auf einem Boot auf Instagram hochgeladen, dies resultierte in wütenden und hämischen Mails. Er erklärt daraufhin, dass nun seine Lifestyle-Phase begonnen hat und er die Work-Life-Balance für sich entdeckt hat.
  • Stefan kippt sich Kaffee aufs Shirt, Florentin erinnert Stefan daraufhin den Instagram-Account Stefan Titze Spills.
  • Top 3 Stefans Mieterlügen:
    • Ich bin festangestellt
    • Ich habe ein höheres Einkommen als XXX
    • Ich verschütte nie Dinge
  • Hörspiel: Stefan Titze Spills auf Wohnungsbesichtigung
  • Florentin möchte ein Crossover von How to Sell Drugs Online (Fast) mit der Serie Euphoria oder Breaking Bad arrangieren.
  • Stefan durfte aus Lizenzgründen kein Breaking Bad Plakat in seiner Serie aufhängen, da Breaking Bad "nicht mit Drogen in Verbindung gebracht werden möchte"
  • Florentin hat während seines Camping-Urlaubs Pokémon nur mit Pummeluff durchgespielt. Er ist der Meinung, dass es das perfekte Pokémon für diese Challenge sei, da es viele verschiedene Attacken lernen kann.
  • Es wird wieder mal an den Handrücken geleckt, um den eigenen Mundgeruch zu testen (siehe Folge UFO022 Sinne). Gleich danach wiederholt Florentin die Diskussion über das Putzen der Zunge und nennt als Referenz zum wiederholten Male den Film The Act of Killing.
  • Florentin versucht seinen Würgereflex zu reduzieren. In seiner Kindheit versuchte er abzunehmen, indem er sich den Finger in den Hals steckte, er war jedoch zu angeekelt und lies es dann sein.
  • Bei Stefans Zähnen ist das Worst-Case-Szenario eingetreten: Karies. Zudem hat Stefan eine Nachtspange verschrieben bekommen, da er wegen Stress im Schlaf mit den Zähnen mahlt. Er verweigert jedoch das Tragen dieser. Er möchte das Problem, wie viele andere auch, mit Meditation lösen.
  • Florentins Autokorrektur ändert den Namen „Florentin“ oft in „Florentin Will“. Stefan erzählt daraufhin, dass er letztens aus Versehen eine Geburtstagskarte mit Vor- und Nachnamen unterschrieb, die Karte musste daraufhin neu geschrieben werden.
  • Fortsetzung der „Mann über Bord“-Diskussion aus Folge UFO179 Mein Beileid: Ein Zuhörer meldet sich per Sprachnachricht zu Wort und erklärt den Ablauf eines „Mann-über-Bord-Kommandos“, welches er selbst erlebt habe. Als erstes wird erklärt, dass man bei einem Mann-über-Bord-Kommando „Oscar, Oscar, Oscar“ ruft. Dann wird das Schiff angehalten und nach „Oscar“ gesucht. Es stellte sich heraus, dass Betrunkene eine Liege über Bord geworfen hatten. Die Erklärung endet abrupt.
  • Nachtrag zur Folge UFO179 Mein Beileid: Das Baby, welches über die Reling fiel, landete nicht im Wasser, sondern schlug auf dem Deck darunter auf.
  • Stefan war in den Sommerferien in Berlin auf einem Boot unterwegs, er behauptet daraufhin, dass Berlin die Wasserreichste Stadt Europas sei. Florentin denkt, dass er soziale Panik auf einem Boot haben würde. Er fühlt sich unwohl, wenn er vor sozialen Interaktionen nicht fliehen kann.
  • Florentin hat sich eine Dokumentation zum Dota-2-Turnier The International angeschaut. Zudem kündigt er seine Anwesenheit auf der Gamescom 2019 an.
  • DAS PODCAST UFO, das gerade aus einer zweiwöchigen Sommerpause kam, verabschiedet sich in eine zweiwöchige Sommerpause.
  • Florentin und Stefan grüßen die DAS PODCAST UFO Telegram-Gruppe und heben ab.

Potenzielle Trigger

  • Kindstod
  • Magersucht

Voting

| UFO180 Ja, ich kleckere! |
4.00
(4 Stimmen)