UFO089 Over

Aus Pufopedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UFO089 Over
Kofferraum.jpg
Titze als Geisel
Veröffentlichung 20. Februar 2017
Laufzeit 00:45:17 h
Link zum Blog UFO089 Over
Link zum Download pufo89.mp3
Voting
4.00
(2 Stimmen)
Chronologie
« vorherige Folge nächste Folge »

Folge UFO089 Over erschien am 20. Februar 2017.

Beschreibungstext

Zum Glück verrät Florentin ein pikantes Detail aus seinem Privatleben. Sonst wäre die Folge echt nicht gut geworden.

Inhalt

  • Zum Einstieg singen sie Do You Hear The People Sing?
  • Jede Menge Spaß mit den neu angeschafften Walkie-Talkies. Und damit herzlich willkommen beim Comedypodcast DAS PODCAST UFO.
  • Sie haben mehrere Funkbegriffe erfahren bekommen (grüße an alle Trucker da draußen). So heißen Polizeihelikopter „Bear in the air“, während Polizistinnen als „Miss Piggy“ bezeichnet werden.
  • Über den Sinn von „Over“ in einem Funkgespräch sowie „STOP“ bei einem Telegramm.
  • Kommunikationsmittel von früher: Morsen und Telegramm.
  • Vorstellung wie ein Comedy-Pointen-Contest wäre.
  • Star Search war Beginn und Ende Florentins Interesse für Comedy.
  • Stefan hat gerade eine Werbemail von Sky unter dem Betreff „Hey Stefan, deine Highlights der Woche“ erhalten, wovon Stefan nicht begeistert ist. Folgende Sendungen bei Sky seien Stefans „Highlight der Woche“:
  • Und nun die Rubrik: Start-Up Apps. Gewinnspiel mit 20€ Gewinn, Siegerehrung folgt in der nächsten Folge.
  • Florentin war mit 16 Jahren mächtig aufgeregt, als er für sein Personalausweis mehrere Minuten lang seine Unterschrift üben musste. Seine Unterschrift ist sein Name in Druckbuchstaben, das E in Florentin ist das Eurozeichen €.
  • Menschen und ihre Sprechstimme, Stimmhöhe. Stefan hat beim Sprechtraining gelernt, dass viele Menschen aus sozialen Gründen nicht in ihrer anatomisch korrekten Stimmen sprechen, ihre Stimme ist entweder zu hoch oder zu tief.
  • Florentin hat Angst immer das Falsche zu sagen.
  • Florentin ist ganz stolz auf seine neue Powerbank. Kein Mensch weiß, wie Batterien funktionieren, bzw. was darin passiert. Da die Powerbank mit einer kleinen LED-Taschenlampe versehen ist, kann Florentin diese als Innenbeleuchtung für sein Rucksack benutzen. Florentin haut wieder eine Weisheit raus: Wenn ihr eine Powerbank mit einer LED-Beleuchtung besitzt, haltet diese Beleuchtung konstant an und legt sie in eurer Tasche oder sonst wo hin, dadurch ist alles hell erleuchtet.
  • Jedes technische Gerät, das Florentin besitzt, hat zusätzlich eine Taschenlampe eingebaut.
  • Stefan haut ein Fun Fact raus: Beim Eurovision Song Contest 2009 wurden angeblich ein Drittel aller auf der Welt verfügbaren LEDs verbaut.
  • Über Geschicklichkeitsspiele für Kinder im Physikunterricht (kleiner Schläger mit einem daran befestigten Ball, Fangbecher), zufälligerweise war an jedem Spiel eine Pfeife, warum eigentlich? Über selbsterklärende Spiele.
  • Für Gute Arbeit Originals war Stefan für einen Dreh in einem Kofferraum eingesperrt und hat weltverändernes gelernt: Das Licht im Kofferraum geht an, sobald der Kofferraum zugeklappt wird. Zusätzlich musste er für einen Sturz lernen, deshalb übte er am Vorabend bei sich zuhause im Bett.
  • Über die Walkie-Talkies konnten sie die Funkgespräche aus der nächstgelegene Baustelle mithören, allerdings waren deren Gespräche kaum verständlich.
  • Die Durchsage an Bahnhöfen über Trickbetrüger, Taschendiebe und Trickdiebe.
  • Wenn man ständig sein Geldbeutel vor Taschendieben beschützen will, entsteht ein Tanz.
  • Stefan ist der Meinung, dass Meldungen von Blitzern nicht zielführend sind. Die Autofahrer fahren nur dort langsam, wo ein Blitzer gemeldet ist, an anderen Stellen missachten sie wieder die Geschwindigkeitsbeschränkung.
  • Stefan hat über das Wochenende die Der-Herr-der-Ringe-Trilogie geguckt. Bereits beim ersten Teil merkte er, dass das keine super Idee war und ab einem gewissen Zeitpunkt anstrengend wurde. Ähnliches kann auch Florentin berichten. Zusammen mit seinen Kumpels hatte er vor der Kinovorstellung von Der Hobbit: Eine unerwartete Reise die Der-Herr-der-Ringe-Trilogie gesehen. Ebenso vor der Kinoveranstaltung von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2, als sie sich die ersten sieben Harry-Potter-Filme hintereinander angeschaut haben.
  • Bei Stefans Herr-der-Ringe-Filmabend waren auch ein paar Gäste dabei. U. a. ein paar Mädchen, die sich gar nicht für die Filmreihe interessierten und sich viel lieber um Speis und Trank kümmerten. Die klugen Herr-der-Ringe-Anspielungen eines Stefan Titzes fanden keine Lacher.
  • Florentin findet Twilight – Biss zum Morgengrauen nicht so schlecht, es gebe ein paar guten Szenen.
  • Durch das zu grelle Licht hat Florentin eine ungesunde Gesichtsfarbe. Das ist doch eine perfekte Überleitung zum eigentlichen Thema: Florentin ernährt sich mittlerweile vegan und nimmt trotzdem nicht ab. Eine Woche im Sommer will er sein Veganismus vergessen lassen und Fleisch essen.
  • Stefan findet das Wort „Walkie-Talkie“ cool, süß und lustig.
  • Florentin erinnert sich an seine Fahrschule. Zu der Zeit wurde sehr viel über die Thematik CB-Funk und die Gefahren bei Bahnunterführungen sowie -übergängen besprochen, denn um CB-Funk im Auto nutzen zu können, braucht man längere Antennen. Die Fahrschulteilnehmer hinterfragten das Nutzen des CB-Funks. Stefan und Florentin kritisieren die mangelhafte praxisnahe Fahrausbildung.
  • Sie unterhalten sich über ihre mangelhafte Autofahrkünste. Florentin hat letztens wohl die ganze Fahrt nicht bemerkt, dass sein Blinker an war. Stefan wurde neulich in Köln dauernd angehupt oder „angeblinkt“, jedoch dachte sich Stefan nicht viel dabei. Erst als er an einer Straßenkreuzung von mehreren Personen auf sein Fehlverhalten angesprochen wurde, war ihm klar, dass er das Problem ist: Stefan hatte kein Licht an.
  • Florentins Lifehack für Autofahrer: Pommestüte wie ein Burger essen. Die Pommestüte mit einer Hand festhalten und mit dem Mund die Pommes wegessen.
  • Florentin haut noch eine Empfehlung hinterher: Den Müll nicht in die Wohnung mitbringen. Den Müll bis spätestens vor der eigenen Haustür entsorgen. Florentin führt dies so konsequent durch, dass er sich manchmal fragt, ob er ein Arschloch geworden ist: Eine leere Tüte legte er – wenige Meter vor seiner Haustür – sorgsam auf dem Weg. Er erinnert sich an die Plastikschlaufe, die für Florentin blutig endete (siehe UFO031 Schlechte Folge).
  • Zum Schluss die Rubrik: Wir widerlegen bekannte Persönlichkeiten.